Browsed by
Autor: Madiba-Chor-Admin

„Wie der erste Ton, den Ihr bei einem richtig schönen Rendezvous über die Lippen bringt.“

„Wie der erste Ton, den Ihr bei einem richtig schönen Rendezvous über die Lippen bringt.“

2016 durfte der Madiba-Chor einmal am Cosoa Festival [1], beim Internationalen Chorfestival Berlin, teilnehmen.

In diesem Zusammenhang kam einmal jemand vorbei, hat sich eine Probe angehört und hat die Impressionen in einem Text zusammengefasst.  Die Überschrift ist ein Zitat daraus. Also der Text fängt folgendermaßen an:

„Klar, jeder Chor hat seine eigene Geschichte. Der Madiba Chor allerdings hat nach zarten zwei Jahren schon eine Story zu erzählen, die wir am liebsten direkt in ein Drehbuch verpacken und nach Hollywood schicken möchten. Aber fangen wir von vorne an, …“

Es lohnt sich weiterzulesen: [2]


Links:

  1. Großartige Chöre aus Europa, Deutschland und Berlin: COSOA Festival
  2. Impressionen einer Chorprobe: Is dit hier’n Hollywood-Drehbuch?

An dieser Stelle sei auch der Autorin/dem Autor gedankt und die Einladung an interessierte Männer und Soprane ausgesprochen mitzusingen! Meldet Euch (info[at]madibachor.de)

K. Stuhlmacher

 

Unser nächstes Konzert am 25.11.2018!

Unser nächstes Konzert am 25.11.2018!

Am Sonntag, den 25.11.2018,18 Uhr, führen wir Dido & Aeneas von Henry Purcell in der Magdalenenkirche/Neukölln auf.

Das Konzert ist eine gemeinsame Veranstaltung mit dem bemerkenswerten Jugendkammerorchester Prenzlauer Berg [1]

. Kommen Sie, genießen Sie Purcells einzige richtige Oper [2] und unterstützen Sie damit die hervorragende Arbeit dieses Ensembles!


Links:

  1. Unser Orchester: Jugendkammerorchester Prenzlauer Berg
  2. Online-Lexikon: Wikipediaeintrag zu Dide & Aeneas
  3. Dido: Dorothe Ingenfeld
  4. Hexe (Sorceres): Gabriele Dumkow
  5. Cembalo: Sabina Chukurowa
  6. Unsere Unterstützung: Chorverband Berlin

„Dies ist ein Werk das mit seinen zarten, streckenweise fast folkigen Klängen von Instrumenten wie Baroque Guitar und Archlute, auch Leuten gefallen könnte, die Opern ansonsten etwas zu bombastisch finden. Die Handlung beruht auf dem 2000 Jahre alten Epos Aeneis von dem römischen Dichter Vergil.“  Zitat aus dem Kulturmagazin  Avenita Net

Interessiert? Weitere Informationen? Wir freuen uns auch über E-Mails unter info[at]madibachor.de!

K. Stuhlmacher